Wir sind eine staatliche Grundschule im ländlichen Raum, in der Kinder aus verschiedenen Orten und Ortsteilen gut miteinander lernen. Unsere Umgebung ist von einer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt  besiedelt, die wir erkunden, achten und schützen wollen. Das jetzige Gebäude der Grundschule Großharthau wurde im Jahr 1903 eingeweiht und befindet sich im Zentrum des Ortes. Sieben Jahre später pflanzte Prinz Sizzo von Schwarzburg-Rudolfstadt vor der Schule eine Eiche, die noch heute hier steht. Das Schulgebäude und die später angebaute Turnhalle wurden im Laufe der Jahre modernisiert und saniert. Helle, große Räume geben jetzt 7 Klassen genug Platz zum Lernen. Ein Computerraum, eine moderne Küche, ein Kunst- Werkenkabinett und ein Schulgarten mit grünem Klassenzimmer ermöglichen zeitgemäßes Lernen mit allen Sinnen. Zur Zeit lernen rund 120 Schüler in der Schule. Da wir seit drei Jahren jeweils zwei erste Klassen einschulen konnten, wurde unser Platz knapp. Im gegebenüberliegenden Flachbau richtete die Gemeinde zwei moderne Klassenzimmer und ein Spielzimmer ein. Mit Beginn des neuen Schuljahres konnten wir unseren neu ausgebauten Dachboden in Besitz nehmen. Dort befinden sich zwei tolle Klassenzimmer, ein Leseraum und ein Beratungslehrerzimmer. Nun steht noch die Sanierung der Turnhalle aus.  Zur Zeit unterrichten in der Schule acht engagierte Lehrer die Schüler aus Großharthau und deren Ortsteilen Bühlau, Schmiedefeld und Seeligstadt sowie einige Schüler aus Frankenthal, Goldbach und Fischbach. An zwei Tagen in der Woche finden Ganztagesangebote statt, die einmal der individuellen Förderung der Schüler sowie der interessanten Freizeitgestaltung dienen. Der Schulhof, sowie der Mehrgenerationsspielplatz vor dem Flachbau bieten Möglichkeiten für Sport, Spiel, bewegtes Lernen und Fitness im Unterricht und in den Pausen. Im Schulleben gibt es neben dem Lernen viele Höhepunkte und Traditionen, die von verschiedenen Partnern wie Eltern, Gemeinde, Vereinen, KITA’s, FFW, Seniorenhäusl und Gewerbetreibenden mit getragen werden. Besondere Unterstützung leisten die Mitglieder des Schulfördervereins, der 2011 gegründet wurde.

-> zum Schulprogramm