Staffelstabübergabe

Nun ist es soweit. Ab dem 1. Februar werde ich, Anja Blankenstein, die Grundschule Großharthau leiten.

Sicher bin ich allen bekannt, da ich schon viele Jahre an der Schule arbeite und auch im Ort verwurzelt bin.
Ich freue mich auf meine neue Verantwortung und die dazugehörenden Aufgaben.

Frau Heitz hat in den zurückliegenden Jahren sehr viel für die weitere Entwicklung und Ausgestaltung unserer Schule geleistet. Gemeinsam mit meinem Lehrerteam möchte ich all das weiterführen und auch neue Ideen verwirklichen.

Ich hoffe, dass Sie liebe Eltern weiterhin mit Freude und Elan zum Wohle Ihrer Kinder mit uns gemeinsam an einem Strang ziehen, damit ihr liebe Kinder, mit Freude und Erfolg lernen könnt.

Herzliche Grüße, bleiben Sie alle gesund!

Anja Blankenstein

Frau-Heitz-sagt-Tschuess

 

09.01.2021

Sehr geehrte Eltern, 

auch wenn das neue Jahr nun schon reichlich eine Woche alt ist, möchte ich Ihnen trotzdem noch alles Gute, vor allem beste Gesundheit wünschen. Bleiben Sie zuversichtlich und stark, um auch die nächste Etappe unter Pandemiebedingungen gut zu meistern. Wie sie sicher schon aus den Medien erfahren haben, wird sich die häusliche Lernzeit bis zum 29.01.21 hinziehen. Die Winterferien werden gesplittet. Eine Woche wird auf die Zeit vom 01.02. bis 05.02.2021 vorverlegt. Die zweite Woche wird auf die Tage vor Ostern vom 29.03. bis 01.04.2021 verschoben.  Wenn es das Pandemiegeschehen zulässt, soll ab 08.02. bis zu den verlängerten Osterferien Präsenzunterricht, für die Grundschule im eingeschränkten Regelbetrieb, also nach dem Prinzip der festen Gruppen, angeboten werden kann.

Die Bildungsempfehlungen für die Viertklässler werden am 10. Februar 2021 ausgegeben, es schließt sich die Anmeldezeit an den weiterführenden Schulen an. Die Halbjahresinformationen für alle Schülerinnen und Schüler werden mit Datum des 10. Februar 2021 erstellt und zeitnah ausgegeben. Dies bedeutet, dass im ersten Schulhalbjahr keine Leistungen mehr ermittelt werden können, die im Präsenzunterricht erbracht werden.  

Ich bin froh, dass Sie die Lernplattform „Moodle“ so gut annehmen und das Lernen Ihrer Kinder dabei maßgeblich mit unterstützen. Dafür gebührt Ihnen, auch im Namen des Lehrerteams, mein herzlicher Dank. Uns ist es wichtig, dass wir alle Schüler*innen erreichen, deshalb besteht nach wie vor die Möglichkeit, sich bei uns in der Schule die Materialien ausdrucken zu lassen. Ein Anruf genügt. Bitte nutzen Sie auch so alle Ihnen bekannten Kanäle, um mit uns in Verbindung zu treten. Sehr hilfreich und unkompliziert, vor allem auch für Rückmeldungen, ist das Nutzen der Moodle-App.

Ich wünsche uns allen in den nächsten Wochen ein aufmerksames, kooperatives Miteinander, sodass wir die an uns gestellten nicht Herausforderungen optimistisch und erfolgreich angehen können. Bleiben Sie gesund!  

Mit freundlichen Grüßen  

Regine Heitz

 

 

 21.12.2020                              

              Liebe Eltern,  liebe Schülerinnen und Schüler,

im Namen aller Lehrerinnen möchte ich allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest wünschen. Es wird ja aufgrund der jetzigen Situation ein sehr ruhiges werden.

 

Nutzen wir dies einfach und verschenken wir Zeit.

      • Zeit für Gespräche am Familientisch
      • Zeit für Spielrunden mit den Kindern
      • Zeit für Spaziergänge in der Natur
      • Zeit für ein gutes Buch – einfach Zeit für Dinge, die sonst oft zu kurz kommen, weil die Zeit fehlt.

Ihre Kinder werden es genießen und auch Sie werden Neues an ihnen entdecken. Ich wünsche Ihnen einfach eine gute gemeinsame Zeit.

Kommen Sie auch ohne Böller gut ins neue Jahr. Möge es für uns alle ein besseres werden. 

An dieser Stelle möchte ich nicht versäumen, Ihnen meinen Dank für das gute Miteinander auszusprechen. Ihre Bereitschaft mit uns über die Moodleplattform zu kommunizieren, freut uns. So helfen Sie mit, dass Ihre Kinder auch während der häuslichen Lernzeit mit uns in Verbindung stehen können. Hoffen wir, dass bald wieder Unterricht in der Schule möglich ist.

Ein großer Dank gilt Ihren Kindern, die stets die Hygieneregeln einhalten, alle weiteren Absprachen befolgen und täglich fleißig lernen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund !

Ihre Regine Heitz

 

 

 

Hinweise zu unserer diesjährigen Weihnachts-Spendenaktion

Liebe Eltern,

auch in diesem Jahr wollen wir Schüler*innen in der Weihnachtszeit wieder an Kinder denken, denen es nicht so gut geht und in den einzelnen Klassen kleine Spendenboxen aufstellen. Hier kann jeder, der gerne helfen möchte eine Spende, ganz egal in welcher Höhe, einwerfen.

Wir werden in diesem Jahr für ein Heim in Peru, in der Stadt Piura, spenden. Dort wohnen Mädchen im Alter von 13 bis 19 Jahren, die aus verschiedenen Gründen nicht in ihren Familien leben können. Im Heim fehlt es an vielen Dingen. Unteranderem sind die Waschanlagen veraltet und teilweise kaputt.  Einige Zimmer können nicht vergeben werden, weil die Betten fehlen, die aber dringend gebraucht werden.

Da unser Bürgermeister Herr Krauße persönliche Verbindungen nach Piura hat, ist es auch gewährleistet, dass unser gesammeltes Geld wirklich dort ankommt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie gemeinsam mit Ihren Kindern einen kleinen Beitrag dazu leisten.

Besten Dank im Voraus!

Der Schülerrat und das Lehrerteam der Grundschule

Das Handyvideo zeigt die baufälligen Waschanlagen.

Die Heimbewohnerinnen und ihre Betreuerinnen senden herzliche Grüße.

 

 

Pflanzaktion zum Tag der deutschen Einheit

Schülerbericht

Am 06.11.2020 pflanzten die Schüler der Klassen 4a und 4b unter Anleitung des Bürgermeisters und Mitarbeitern des Bauhofes 30 verschiedene, alte Obstbäume und Frühblüher auf der Streuobstwiese im Park Großharthau. Anlass war der 30. Jahrestag  der deutschen Einheit.

Alle Schüler arbeiteten sehr emsig und hatten viel Spaß daran.

Leandro schildert das Erlebnis so:

„Mir hat das Einpflanzen der Frühlingszwiebeln viel Spaß gemacht. Ich habe mit meinem Freund Ben gearbeitet. Wir haben Hyazinthen, Krokusse und Maiglöckchen gepflanzt. Wir haben die Blumenzwiebeln in einer Reihe, in Kreisen oder auch im Viereck gepflanzt.“

Sara meint:

„Mir hat es gefallen Bäume und Blumen zu pflanzen. In Großharthau haben in letzter Zeit viele Bäume gefehlt. Ich finde es schön, in der Natur zu sein, bei vielen Pflanzen wie im Park. Wenn Blumen blühen, ist der Park noch schöner. Die Pflanzaktion war eine gute Idee. Sie sorgt für ein besseres Klima und schützt die Umwelt. Es schafft Lebensraum für viele Tiere.“

 

 

Crosslauf 2020

Am 16.09.2020 fand unser diesjähriger Crosslauf statt. Die Klassen 1 bis 4 mussten verschieden lange Strecken in der Massenei absolvieren. Von lautstarken Anfeuerungsrufen begleitet, schafften es alle ins Ziel.

Hier die Sieger der jeweiligen Klasssenstufen:

 

Ball über das Netz – Vorrunde

Das zweite Schulhalbjahr begann an unserer Schule mit einer Faschingsfeier. Nachdem sich alle in ihren Klassen kurz über tolle Erlebnisse in den vergangenen zwei Wochen ausgetauscht hatten, ging es geradewegs zum Gemeindeamt. Dort zog eine lange Polonaise durch das Gebäude. Für einige weitere dargebrachte Ständchen erhielten die Schüler tolle  Süßigkeiten als Dankeschön von den Gemeindeangestellten.

Wieder zurück in der Schule erwartete uns Herr Karsten zu einer bunten Spielerunde in der Turnhalle. Bei vielen lustigen Wettkämpfen und Gruppenspielen konnten sich alle noch einmal so richtig austoben, ehe morgen der normale Schulalltag wieder Einzug hält.

Nach der etwas turbulenten letzten Schulwoche  wünschen wir allen schöne Halbjahresferien.

Wir sehen uns am 24.2.2020 gut erholt zur ersten Stunde wieder. Ablauf:

  • 1. / 2. Stunde Klassenleiterstunde
  • 3. / 4. Stunde Fasching mit Herrn Karsten

 

Schülerkonzert „Mit Tuba und Co“

Für die Klassen 3 und 4 fand im Musikzimmer unserer Schule das Schülerkonzert “Mit Tuba und Co“ statt.

Herr Klein, ein Berufsmusiker, kam extra zu uns an die Schule, um uns seine Blechblasinstrumente zu zeigen und zu erklären. Er spielte uns mit jedem der Instrumente ein kleines Musikstück vor, um uns einen Eindruck des Klangs zu vermitteln. Am Ende durften dann jeweils 2-3 Schüler selbst probieren, ob sie einen Ton hervorzaubern können. Bei den meisten hat es geklappt!

 

 

Wir wünschen allen Schülern, Lehrern und Eltern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Die Schüler unserer Schule starteten traditionell in die Weihnachtsferien.

Bereits am Donnerstag fand das gemeinsame Weihnachtsliedersingen im Schulhaus statt. Dort konnte der Schülerrat auch die gesammelten Spenden für die Organisation Smile Cambodia , die Projekte für  Kinder in Kambodscha fördert, übergeben. In allen Klassen wurde wieder sehr fleißig gesammelt, ganz herzlichen Dank dafür!

Am letzten Schultag verbrachten die Schüler die ersten beiden Stunden zusammen mit ihren Klassenkameraden bei einem gemeinsamen Frühstück oder beim Basteln und Werkeln. Die letzten zwei Stunden gehörten wie jedes Jahr dem Puppentheater Männel, das uns jedes Jahr aufs Neue mit einem tollen und lustigen Stück in die Weihnachtsferien schickt.  Diesmal war es der Kasper und der Drachenschatz.

 

Crosslauf am 27.09.

Der Schulcrosslauf fand diesmal kurz entschlossen im Großharthauer Park statt. 1, 2 bzw. 3 Runden mussten  bewältigt werden. Trotz Nieselregens haben alle Schüler mit großem Einsatz gekämpft. 

 

Zurück in der Schule, gab es erst einmal Frühstück. Danach fanden sich alle Sportler zur Siegerehrung in der Turnhalle ein. Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Wieder ist ein Schuljahr geschafft

Am letzten Schultag warten alle gespannt auf die Zeugnisse und  freuen sich auf die langen Sommerferien.

An diesem Tag werden auch traditionell besondere Leistungen gewürdigt. In diesem Jahr konnten besonders viele Schüler in der Schwimmwoche eine Schwimmstufe erreichen bzw. ihre verbessern.  Schüler, die sich das gesamte Jahr über besonders angestrengt haben, wurden mit einem Buch geehrt.

Der letzte Tag ist aber auch immer ein Tag des Abschieds. Die 4. Klassen werden verabschiedet, denn sie lernen  ab dem nächsten Schuljahr an verschiedenen Oberschulen und Gymnasien weiter. Dafür wünschen wir ihnen  alles Gute! Die Schüler der ersten Klasse, die zum Anfang von diesen Schülern eine Blume als Begrüßung erhielten, verabschiedeten nun die „Großen“.

Allen Schülern und Lehrern wünschen wir erholsame und erlebnisreiche Ferien! 

Wir treffen uns am 19. August wieder. In der ersten Woche gilt für alle ein Sonderstundenplan. Unterricht ist immer von der 1. bis zur 4. Stunde, es findet noch kein Fachunterricht statt.

Für die Schulanfänger: am 16.8. Zuckertütenannahme von 16.00 Uhr bis ca. 17.30 Uhr, Hotel Kyffhäuser

                                          am 17.8. Schuleingangsfeier ab 10.00 Uhr, Hotel Kyffhäuser

Das Beste am ganzen Tag,
das sind die Pausen.
Das war schon immer in der Schule so….

So klang  es in den letzten Wochen oft aus den Klassenzimmern, in denen die Schüler gerade Musikunterricht hatten. Aber an unserer Schule stimmte das diesmal ganz besonders, denn wir haben eine neue Kletterspinne erhalten. Jetzt könnten die Pausen ewig sein! Pünktlich zum Kindertag durften wir die in Besitz nehmen und zur offiziellen Einweihungsfeier trauten sich sogar die Vertreter der Hauptsponsoren Sparkasse und Norma bis ganz hoch! Und das in praller Sonne, bei 30°C, mit Schlips und Anzug und Stöckelschuhen! Hochachtung! Vielen Dank auch der Gemeinde Großharthau und dem Schulförderverein, die ebenfalls Hauptsponsoren waren. Und natürlich den vielen Unterstützern, die durch ihre Spendenbereitschaft mitgeholfen haben, dieses Projekt in die Tat umzusetzen. VIELEN DANK AN ALLE!

Regenbogenzirkus – unsere Projektwoche

Letzte Woche war es endlich soweit. Pünktlich am Montagmorgen verwandelte sich unsere Schule in einen riesigen Trainingsplatz für junge Artisten.

Die Truppe von “CIRKOH“ – einem  Zirkusprojekt aus dem Schönfelder Hochland am Stadtrand von Dresden – war bei uns zu Gast. Zwei Frauen und drei Männer betreuten als erfahrene Trainer die Schüler in einzelnen Gruppen. In nur vier Tagen lernten die Kinder jonglieren, auf dem Seil gehen, auf Bällen laufen, auf Rollen balancieren, akrobatische Übungen und vieles andere mehr. Alle fanden sich schnell in ihre Aufgaben und kamen zu wahren Höchstleistungen. Sicherlich haben es viele vorher nicht für möglich gehalten, dass sie so etwas überhaupt können.

Während die einen Gruppen im Training waren, arbeiteten die anderen an ihren Wochenplänen und stellten Dekorationen und Kostüme für den großen Auftritt her. Die AG “ Kochen und Backen“ zauberte noch vier Kuchen, die vom Schulförderverein verkauft werden sollten. Den Geburtstagskindern der Woche wurde eine besondere Ehre zuteil, sie wurden von allen auf Händen (Matten) durch die Turnhalle getragen.

 
Gruppen beim Training

 

Die Zeit verging sehr schnell und schon war es Freitag, der Tag der großen Aufführung. Eltern, Großeltern und Geschwister sollten staunen!

Am Morgen war große Generalprobe in der Reithalle, dort, wo dann auch die Abschlussvorstellung stattfinden sollte. Zum ersten Mal sahen die Kinder und Lehrer, was die einzelnen Gruppen trainiert hatten. Während die Kinder jetzt  in der Manege unter realen Bedingungen übten, schmückten die Lehrer die Halle mit der während der Woche entstandenen Dekoration.

15 Uhr war es dann endlich soweit. Alle kleinen Artisten fanden sich wieder in der Reithalle ein. Diesmal waren auch der Schulförderverein, die Feuerwehr und viele fleißige Helfer dabei. Jeder schlüpfte in sein Kostüm. Wer wollte, wurde kunstvoll geschminkt. Die Eltern bauten ein Glücksrad auf und kümmerten sich um das leibliche Wohl der Gäste. Nach und nach füllte sich die Halle mit neugierigen Zuschauern, die voller Erwartung und bestimmt genauso aufgeregt waren, wie die Schülerinnen und Schüler. Dann ging es endlich los. Frau Schneider eröffnete das Programm, das mit einer kleinen Hundedressur startete. Jetzt waren die Kinder an der Reihe. Alle wuchsen noch einmal über sich hinaus und beeindruckten ihr Publikum. Die Trommlergruppe der Schule gab am Ende noch eine Probe ihres Könnens. Viel Beifall und glänzende Augen bei den Eltern und Verwandten waren der schönste Lohn für die Anstrengungen. Nach der Vorstellung traten noch einmal Tiere auf, eine Ponydressur beendete das offizielle Programm.

 

Für diese tolle Woche möchten wir uns recht herzlich bei unseren Sponsoren und Unterstützern bedanken. Das sind die Sparkasse, der Schulförderverein und die Feuerwehr von Großharthau. Natürlich geht ein besonderes großes Dankeschön an das Team von CIRKOH!

Die Schüler und Lehrer der GS Großharthau

 

Unsere Lesewoche – Schülerbeiträge

Von Maddox, Erik, Elena, Lia, Björn und Oskar aus der Klasse 2b 

Die Lesewoche war vom 8.- 12.4.2019.  Es durften Natalie, Hanna und Maddox zum Vorlesewettbewerb lesen. Den 1.Platz belegte Natalie, den 2.Platz Hanna, den 3.Platz Maddox. Jeden Tag kamen Eltern in die Schule und lasen uns ihre Lieblingsbücher vor. Dieses Jahr waren es Frau Tschipke, Frau Eisner und Frau Ehlers.

_______________

Von Leandro, Jule und Rena aus der Klasse 2a

Die Lesewoche begann am Montag. Wir haben fleißig gelesen. Am Freitag haben wir ein Theater gesehen. Es war schön und aufregend. Wir hatten viel Spaß und eine schöne Woche. Außerdem waren wir in der Bibliothek und haben auch ein Buch bekommen.

_______________

Mit den Büchern durch die Nacht – Schülerbeiträge zur Lesenacht

Die schöne Nacht – von Leni und Melody

Abends um sechs wurden wir von unseren Eltern in die Schule gebracht. Wir haben unsere Schlafsäcke ausgelegt. Zum Abendbrot haben wir Pizza gegessen und Fanta, Sprite und Wasser getrunken. Dann haben wir gespielt. Danach hat uns jemand eine Geschichte vorgelesen. Nachher konnten wir Ketchup und Lakritz-Fledermäuse essen. Wer wollte, durfte in der Sporthalle spielen oder im Zimmer lesen. Später gab es noch einen Film. Dann haben alle geschlafen.

Die geheime Nacht – von Lilly und Florentine

Wir waren in der Lesenacht. Dort packten wir erst einmal unsere Schlafsäcke aus. Als wir damit fertig waren, gab es Abendessen. Dann kam ein Mann. Er erzählte eine Vampirgeschichte. Als diese vorbei war, durften wir noch einen Klecks Ketchup essen. Danach schauten wir noch einen Film an. Und dann schliefen alle ein.

Eine spannende Nacht in der Schule – von Lina und Timon

Wir wurden von unseren Eltern in die Schule gebracht. Dann bauten wir unsere Betten auf. Etwas später haben wir Filme geguckt. Sie hießen“ Alfons Zitterbacke“, „Die Hexe auf dem Besenstiel“ und „Fantastische Tierwesen“. Dann mussten wir lesen. Aber wir fanden es toll.

Eine schöne Nacht – von Tom und Simon

Als erstes kamen wir in die Schule. Dann packten wir unsere Schlafsäcke und Schlafsaschen aus. Danach gingen wir raus und spielten auf dem Schulhof Fußball. Nach 30 Minuten gingen wir rein um Salamipizza zu essen. Danach durften wir einen Film schauen und mussten dann ins Bett. Wir waren bis 1.00 Uhr morgens wach. Früh gab es noch ein leckeres Frühstück.

 

 

 

Das zweite Halbjahr hat begonnen

Das neue Schulhalbjahr startete bei uns diesmal ungewöhnlich.  Zur ersten Stunde trafen sich alle Schüler in ihren Klassen. Dort wurden kurz die schönsten Ferienerlebnisse ausgetauscht.  In den Bänken saßen aber keine müden Kinder, sondern Geister, Polizisten, Ninjas, Piraten, Prinzessinnen und allerlei Märchen- und Tierfiguren. In der Grundschule Großharthau war Fasching angesagt. Nach dem Wiedersehen in der eigenen Klasse ging es auch schon los. Die gesamte Schule zog in einem bunten Faschingszug durch den Ort mit dem Ziel Gemeindeamt. Dort hatten die Mitarbeiterinnen schon auf uns gewartet und verteilten einen großen Vorrat an Süßigkeiten. Wir bedankten uns lautstark und liefen gut gelaunt und gestärkt zur Schule zurück, denn dort sollte nach der Frühstückspause die Faschingsdisko stattfinden. In der Turnhalle, passend dekoriert mit Arbeiten der ersten und zweiten Klassen, wartete schon ein richtiger DJ auf uns. Lustige Wettspiele und lange Polonaisen ließen die Zeit wie im Flug vergehen.